Logo Platzprofessor Logo Myplace SelfStorage

Dinge & Lagern

18. Juli 2018
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern
Warum sammeln und Horten wir? (C) Joshua Coleman / Unsplash

Ob Briefmarken oder Wissen: So unterschiedlich die einzelnen Persönlichkeiten der Menschen sind, so unterschiedlich sind auch ihre Beweggründe, Dinge zu sammeln. Der Professor für Sozialpsychologie, Dieter Frey, wirft in seinem Beitrag „Das Sammeln aus psychologischer Perspektive“ einen Blick auf die Gründe, warum Menschen Dinge ansammeln.

30. Mai 2018
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern

Die Ausstellung „Architecture of Storage“ im Deutschen Architektur Zentrum DAZ in Berlin zeigte die gesellschaftlichen Motive, Dinge einzulagern, zu speichern und zu sammeln sowie die „Hüllen“ des Eingelagerten, also Freeports, Datenzentren, Selfstorage-Häuser und Museumsarchive. 

26. März 2018
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern
Lagerräume MyPlace-SelfStorage

Im Stadtbild leicht übersehbar, lagern und konservieren Storage-Gebäude unsere Dinge. Die Ausstellung „ARCHITECTURE OF STORAGE“ im Deutschen Architektur Zentrum in Berlin, die dieses Wochenende eröffnet wurde, beleuchtet die unterschiedlichen Lagerungs- und Konservierungsmöglichkeiten in der urbanen Gesellschaft. 

08. März 2018
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern
Bücherladen (C) Oscar Chevillard

Jeder Mensch besitzt Dinge, die ihm am Herzen liegen und von denen er sich nur sehr schwer trennen kann. Doch warum ist das so? 

11. Dezember 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern

Im November lieferte die auf dem Platzprofessor veröffentlichte Bachelorarbeit von Anna Schraifer einen Einblick in die Anforderungen, die Gewerbekunden an Selfstorage-Anbieter stellen. Wir haben einen Frankfurter MyPlace-Kunden interviewt und gefragt, wie er Selfstorage für sein Business nutzt und was ihm dabei besonders wichtig ist.

09. November 2017
Anna Schraifer
Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Anna Schraifer verfasste ihre Bachelorarbeit "Selfstorage: Zukunftsperspektiven im Business-to-Business-Bereich“ 2017 an der Fachhochschule des BFI Wien im Studiengang "Logistik und Transportmanagement".

17. August 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern

Stadtlogistik ist die Kunst, vorhandene Strukturen kreativ zu nutzen. Ob ein unterirdisches Tunnelsystem in der Schweiz oder designte Lagerhäuser in Großstädten: Vielerorts herrscht Platzmangel, gegen den angegangen werden muss.

31. Juli 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

"Minimalismus ist ein Gegenpol zu gesellschaftlichen Entwicklungen, die in 'immer mehr, besser, höher, weiter, schneller' ihren Ausdruck findet", sagt Sozialwissenschaftler Bernd Vonhoff. Minimalismus ist keine Bewegung mit festen Vorschriften: Es gibt vielfältige Arten eines minimalistischen Lebensstils, der aus ebenso verschiedenen Gründen geführt wird. Unser Link-Tipp stellt zwei Bloggerinnen vor, die von ihrer materiell reduzierten Lebensform berichten.

26. Juni 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern

Steffi Stangl ist kreativer Kopf von dinge divers, einer „Werkstatt für Biografie und Gegenstand in Berlin“. Gegenstände gelten für das Kunstprojekt als Speichermedien der Erinnerungen und Zeugnisse einer Biografie. So bietet dinge divers seinen „Kunden“ das „Trennen auf Probe“ an, etwa um sich von Gegenständen, die eine seelische Last für die Person bedeuten, loszumachen. In ihrem Aufsatz „Es ist schwer ein Mensch zu sein“ sind Dinge Ausdruck des Menschseins, also eine Art Repräsentanten. Steffi Stangl fragt nach dem Ursprung unserer Existenz, der Richtung des Strudels, der die Gegenstände, die für Augenblicke unser Leben begleiten, in sich aufnimmt.

23. Mai 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Micha Zischek wohnt in Berlin und hat im letzten Jahr das für viele von uns Undenkbare gewagt: Ein Jahr ohne Klamottenshopping. Wie sie sich außerdem reduziert hat und wie das ihre Art, mit den Dingen umzugehen, verändert hat, klären wir im Interview.

30. April 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Der Mensch sammelt. Er sammelt gern und vor allem viel. Doch für den alljährigen Frühjahresputz ist die Sammelleidenschaft ein großes Hindernis. All diese lästigen Dinge, die wir doch das ganze Jahr über wegbringen oder aufräumen wollten. Wie wird man am besten mit dem Chaos fertig und woher kommt eigentlich unsere Sammellust, die dem Frühjahrsputz im Weg steht?

04. April 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

„Wenn der Platz fehlt, haben neue Ideen Raum“, so der Möbeldesigner Nils Holger Moormann, der sich neben anderen Designern auch mit multifunktionalen, raumerweiternden Möbeln beschäftigt.

15. November 2016
Barbara Keil
Dinge & Lagern

Wer auf einen Flohmarkt geht, kann weit in die Untiefen deutscher Wohnzimmer, Kleiderschränke und Speicherabteile vordringen. Aber sind die Dinge von gestern wirklich verstaubt? Warum es gut ist, dass wir manche Dinge aufbewahren.

06. September 2016
Ramona Dietrich
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

In Deutschland gibt es derzeit 2,7 Millionen Studenten – so viele wie noch nie. Und auch in den nächsten Jahren wird der Andrang an Hochschulen nicht weniger werden. Gerade für Studenten, die für das Studium in eine andere Stadt ziehen, bleibt die Suche nach einer eigenen kleinen Unterkunft nicht aus. So schwer, denkt man sich, kann das ja sicher nicht sein. Aber die aktuelle Wohnraumsituation legt mir so manches Hindernis in den Weg.

30. Juni 2016
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern

In der Wohlstands- und Wegwerfgesellschaft ändert sich unsere Beziehung zu den Dingen. Wir bewahren nicht nur den historischen Stadtkern, sondern auch Omas Nähmaschine auf. Hartmut Rosa liefert uns im Philosophie-Magazin eine aktuelle soziologische Betrachtung des Aufhebens.

31. Mai 2016
Mauritz Lüps
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Studentische Entwurfsergebnisse aus einem Projekt der TU München zu architektonischen Fragestellungen zum Thema "Selber Lagern - Selfstorage-Lagergebäude".

15. Mai 2016
Mauritz Lüps
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Ein Projekt der Technischen Universität München beschäftigt sich mit dem baukulturellen Potenzial von Selfstorage-Lagergebäuden und ihrem Ortsbezug.

14. April 2016
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern

Tauschraum-Aktion bei MyPlace - Tagebuch & Fotostrecke von unserem 'Team Döbling' Elisabeth Gahr und Edith Wohlfahrt

25. Januar 2016
Dominik Nostitz
Dinge & Lagern

Während des Projekts „Garagen“, das Dominik Nostitz gemeinsam mit zwei weiteren Kuratoren für die Vienna Art Week 2015 ins Leben gerufen hatte, wandelte er den MyPlace-Lagerraum 9104 in einen Kunstraum um. Neben der künstlerischen Betrachtung der Funktionalität und Ästhetik von Garagen, war das Lagern von Erinnerungen ein weiteres Phänomen, das ihn während seines Kunstprojektes begleitete.

25. Januar 2016
Dominik Nostitz
Dinge & Lagern

Der Wiener Künstler Dominik Nostitz hat einen zweiteiligen Essay über den Respekt und die Verantwortung zu Dingen verfasst - zu Dingen, mit denen man eigentlich nicht mehr so viel zu tun haben will, sie also in Folge auslagert, weil sie zum Wegwerfen zu schade sind. Man kann sie ja eventuell nochmal brauchen, nur derzeit sind sie eben nicht von Nutzen…

01. September 2015
Ramona Dietrich
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Der Mensch besitzt viele Dinge. Viele Dinge, die er auch irgendwo unterbringen muss. Wenn etwas keinen Platz mehr in der Wohnung findet, muss es eben in den Keller, um „bestimmt später“ einen passenden Ort zu finden. Immer wieder beschäftigen sich Wissenschaftler und Journalisten mit den Fragen, wieso es meist leichter fällt, Gegenstände einzulagern anstatt sie wegzuwerfen und welche Gewohnheiten bei der Lagerung entstehen.

09. Juli 2015
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern

Im Rahmen des Kurses "Grundlagen der Immobilienwirtschaft, Bauprojektentwicklung, Baufinanzierung und Wertermittlung von Immobilien" an der FH Münster, Department Baubetrieb / Baumanagement entwickelte eine Gruppe von Studenten das Lager-Konzept "Packs weg - Aktenarchivierung & Digitalisierung"

09. Juli 2015
Martin Gerhardus
Wohnen & Leben, Stadt & Architektur, Dinge & Lagern

Wien wächst seit einigen Jahren rasant. Die Stadt setzt verschiedene Maßnahmen um, um dem Bevölkerungszuwachs beizukommen. Vor allem durch Nachverdichtung soll neuer Wohnraum geschaffen werden. Doch dadurch geht zunehmend Stauraum verloren.

01. Juli 2015
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern

Architektur-Studierende am Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren der Technischen Universität München haben verschiedene spannende Gebäudekonzepte zum Thema "Selber-Lagern" bzw. Selfstorage entwickelt.

13. Mai 2015
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Im Zeitalter der Shareconomy werden kollaborative Kulturtechniken auch auf das Wohnen übertragen: In Zukunft werden wir immer mehr Wohnfunktionen auslagern. Ein Ergebnis des Zukunftsinstituts.

Seiten