Logo Platzprofessor Logo Myplace SelfStorage

Dinge & Lagern

23. April 2015
Martin Gerhardus
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern

Ein heruntergekommenes Einkaufszentrum in Berlin soll bald in neuem Glanz erstrahlen - Martin Gerhardus, Geschäftsführer von MyPlace-SelfStorage, erläutert wie und warum das Unternehmen den Gebäudekomplex renovieren und revitalisieren will.

19. März 2015
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern

Das Studentenprojekt stellt ein neues Konzept zur Archivierung und Einlagerung von Akten vor.

09. März 2015
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern

In ihrem Dokumentarfilm "Wem gehört die Stadt? Bürger in Bewegung" beobachtet die Kölner Filmemacherin Anna Ditges, was passiert, wenn Anwohner, Investoren, Politiker und Stadtplaner ihre ganz unterschiedlichen Vorstellungen von der Zukunft ihres Viertels unter einen Hut bringen müssen.

Hier geht es zum Trailer von "Wem gehört die Stadt?"

25. Februar 2015
Anna Gröschner
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Im Rahmen ihres Kommunikationsdesign-Studiums an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin porträtierte Anna Gröschner verschiedene Selfstorage-Kunden und ihre Abteile und Habseligkeiten. Ihre Umsetzung des Themas "Identität" präsentiert sie hier.

04. Februar 2015
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern

Die verwaisten Erdgeschosszonen in Wien werden zunehmend von Selfstorage-Anbietern entdeckt und vermietet, berichtet "Die Presse".

23. Januar 2015
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Was ist wirklich wichtig im Leben? Petri Luukkainen wagte ein Experiment: er verstaute alles, was er besaß, in einem Selfstorage-Abteil. Ein Jahr lang durfte er jeden Tag einen Gegenstand herausholen, so begann das Experiment nackt in einem leeren Apartment.

05. August 2014
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

In einem Podcast für Bayern2-radioWissen geht Autor Simon Demmelhuber einer Frage nach, die auch in diesem Blog immer wieder gestellt wird: Wie viele Dinge braucht der Mensch wirklich?

18. Juni 2014
Maike Anastasia Astroh
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Maike Anastasia Astroh verfasste ihre Masterthesis "Self Storage" am Lehrstuhl Gebäudelehre der RWTH Aachen. Für den Platzprofessor hat sie die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst. Self Storage Häuser sind Gewerbebauten, die ursprünglich im Gewerbe- bzw. Industriegebiet typologisch zu verorten sind.

21. Mai 2014
Arm Han
Wohnen & Leben, Stadt & Architektur, Dinge & Lagern

Zwischen Deutschland und Südkorea liegen knapp 8.200 Kilometer, mit einem Direktflug braucht man durchschnittlich zehn Stunden um diese Strecke zu überbrücken. Beide Länder kann ich mittlerweile als mein Zuhause bezeichnen, auch wenn sie in mancher Hinsicht unterschiedlicher nicht sein könnten.

28. April 2014
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern

Die Selfstorage-Industrie in Großbritannien ist die größte in Europa. Die BBC geht dem Boom auf der Insel in ihrer Dokumentation "Real Storage Wars" auf den Grund.

20. März 2014
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Alexandra Radounikli legte ihren Entwurf "Paternoster" im Rahmen des Entwurfsseminars "Gläserner Keller/ Köln - Entwurf für ein Selfstorage Gebäude mit einem Museum für Alltagskultur und einer Markthalle für Gebrauchsgegenstände" am Lehrstuhl für Konstruieren und Entwerfen (Prof. Ulrich Königs, Christoph Schlaich) der Bergischen Universität Wuppertal vor.

13. März 2014
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Im Rahmen des Entwurfsseminars "Gläserner Keller/ Köln - Entwurf für ein Selfstorage Gebäude mit einem Museum für Alltagskultur und einer Markthalle für Gebrauchsgegenstände" am Lehrstuhl für Konstruieren und Entwerfen (Prof. Ulrich Königs, Christoph Schlaich) der Bergischen Universität Wuppertal legte Viviane Rosenbaum ihren Entwurf "Infrastruktur und Besiedlung" vor.

06. März 2014
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Nina Katharina Heuser legte ihren Entwurf "Lagermaschine" im Rahmen des Entwurfsseminars "Gläserner Keller/ Köln - Entwurf für ein Selfstorage Gebäude mit einem Museum für Alltagskultur und einer Markthalle für Gebrauchsgegenstände" am Lehrstuhl für Konstruieren und Entwerfen (Prof. Ulrich Königs, Christoph Schlaich) der Bergischen Universität Wuppertal vor.

26. Februar 2014
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Im Rahmen des Entwurfsseminars "Gläserner Keller/ Köln - Entwurf für ein Selfstorage Gebäude mit einem Museum für Alltagskultur und einer Markthalle für Gebrauchsgegenstände" am Lehrstuhl für Konstruieren und Entwerfen (Prof. Ulrich Königs, Christoph Schlaich) der Bergischen Universität Wuppertal legte Katharina Wolter ihren Entwurf "Dachspeicher" vor.

26. Februar 2014
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Am Lehrstuhl für Konstruieren und Entwerfen (Prof. Ulrich Königs, Christoph Schlaich) der Bergischen Universität Wuppertal wurde im Sommersemester 2013 ein Entwurfseminar mit dem Thema "Gläserner Keller/ Köln - Entwurf für ein Selfstorage Gebäude mit einem Museum für Alltagskultur und einer Markthalle für Gebrauchsgegenstände" durchgeführt.

06. Dezember 2013
Christoph Hinterreiter
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Imagine that self-storage facilities are more than repositories for (temporarily) unused objects. Imagine that self-storage facilities are filled with stories about today’s ways of living. Imagine that self-storage facilities become test grounds for the construction of identities. Imagine that self-storage facilities are full of unexploited economic resources.

03. Dezember 2013
Martin Gerhardus
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

In seinem Beitrag zum Thema „Storage Places – Facilitatorinnen veränderter Lebensrealitäten“ vom 28. November 2012 wirft der Autor, Martin Schinagl, zum Schluss noch eine interessante Frage auf, auf die ich an dieser Stelle eingehen möchte – nämlich die Frage inwieweit sich die Nutzerinnenstruktur von Storage Places vor allem aus wohlhabenderen und unterschichtenverdrängenden Gentry zusammensetzt.

28. November 2013
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Mensch und Raum - Modelle, Bilder, Vorstellungen - ein Beitrag von Bayern2 RadioWissen

11. November 2013
Sebastian Sohl
Wohnen & Leben, Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

In seiner Bachelorarbeit an der FH Salzburg untersucht Sebastian Sohl Ursachen für den zunehmenden Platzmangel in Großstädten.

23. Oktober 2013
Rita Schilke
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Rita Schilke arbeitet als "Aufräumcoach" in Berlin. Bei ihrer Arbeit begegnet sie immer wieder der Frage: Aufheben oder wegwerfen?

09. Oktober 2013
Eveline Moser
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

In Ihrer Bachelorarbeit am Institut für Transportwirtschaft und Logistik der WU Wien zum Thema "Selfstorage-Anbieter im urbanen Bereich am Fallbeispiel Großraum Wien" analysierte Eveline Moser den Markt und schätzt die zukünftige Entwicklung ab.

01. Oktober 2013
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Behalten oder Wegwerfen? Pia Ratzesberger von der Süddeutschen Zeitung untersucht, ob weniger wirklich immer mehr ist und gibt Tipps zum Entrümpeln.

19. September 2013
Eveline Moser
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern, Wissenschaftliche Arbeiten

Das Forschungsprojekt „Urban Warehousing im Großraum Wien“ am Institut für Transportwirtschaft und Logistik der WU Wien untersucht den Selfstorage-Markt in Wien.

28. August 2013
Dr. Birgit Möckel
Stadt & Architektur, Dinge & Lagern

Redemanuskript von Dr. Birgit Möckel zur Eröffnung der Ausstellung "selfstorage" von Matthias Stuchtey in der Galerie im Rathaus Tempelhof, Berlin

27. Juni 2013
Sabrina Schöttler
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

An den wenigsten Orten hat ein einzelnes Zimmer wohl so viele verschiedene Funktionen wie in einem Studentenwohnheim. Seit über vier Jahren lebe ich in einem Wohnheim und bin sehr froh, in zentrumsnaher Lage mein eigenes kleines und bezahlbares Reich zu haben. Mein Zuhause ist dabei gleichzeitig das Zuhause von 120 anderen Studentinnen und Studenten.

Seiten