Logo Platzprofessor Logo Myplace SelfStorage

Anna Schraifer: "Selfstorage: Zukunftsperspektiven im Business-to-Business-Bereich“

09. November 2017
Anna Schraifer
Dinge & Lagern
Wissenschaftliche Arbeiten

Anna Schraifer verfasste ihre Bachelorarbeit "Selfstorage: Zukunftsperspektiven im Business-to-Business-Bereich“ 2017 an der Fachhochschule des BFI Wien im Studiengang "Logistik und Transportmanagement".

Selfstorage ist zum Trend geworden. Und dies nicht nur bei Privatkunden. Teure Büroflächen in Städten, Platzmangel, fehlende Sicherheit und der wachsende Bedarf an Flexibilität sind Gründe für Unternehmen, alternative Lagerflächen zu suchen. In ihrer Bachelorarbeit untersucht Anna Schraifer, welche Anforderungen gewerbliche Kundinnen und Kunden an Selfstorage-Plattformen stellen, nach welchen Kriterien die Kundengruppen segmentiert werden können und welche speziellen Maßnahmen für Business-Kunden angewandt werden.

Ein kurzer Überblick über die Ergebnisse:

1) Die Basisanforderungen der KundenInnen richten sich auf vor allem an die Flexibilität, Skalierbarkeit und Sicherheit bei gleichzeitiger Kostentransparenz und niedriger Kapitalbindung. Um für die KundenInnen ein optimales und doch individuell gestaltbares Produkt zu einem fairen Preis anzubieten, der sich nach dem Baukastenprinzip orientiert, weiten Anbieter die Added und Custom Value Services aus.

2) Die Segmentierung der KundenInnen im B2B-Bereich erfolgt fast ausschließlich nach der Einlagedauer. Dabei wird das Kriterium der Zugriffshäufigkeit, was sich auch hervorragend für die – vielleicht sogar als zusätzliche bzw. weiterführende – Segmentierung eignen würde, von keinem der betrachteten AnbieterInnen berücksichtigt.

3) Beim Pricing wird vor allem auf die langfristige KundenInnenbindung gesetzt. Faktoren, die neben der Mietdauer sonst noch in das Pricing einfließen beinhalten die Lage des Lagers, Lage im Lager, Größe und Höhe der Räume. Im Marketing wird verstärkt auf Online-Medien gesetzt. In manchen Fällen nutzen die Unternehmen das gesamte Spektrum des Marketingangebotes, denn trotz der vielen Vorteile ist der Bekanntheitsgrad des Selfstorage-Lagers im europäischen Raum ausbaufähig.

Die vollständige Arbeit kann hier heruntergeladen werden.

Anna Schraifer

Anna Schraifer ist 1986 in Charkiw, Ukraine, geboren. Im Jahr 2004 zog sie nach Deutschland und 2010 weiter nach Wien, wo sie derzeit das Bachelorstudium „Logistik- und Transportmanagement“ an der Fachhochschule des bfi Wien absolviert. Parallel ist sie als Export-Sachbearbeiterin beruflich tätig. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

Kommentar hinzufügen