Viel Platz bei SelfStorage‐Dein Lagerraum in Frankfurt

„Es lebe der Sport“ scheinen die Frankfurter ernst zu nehmen. Das Angebot für Freizeitsportler ist in der Tat riesig, allein die 450 Sportvereine haben 150.000 Mitglieder. Dazu kommen die Bewohner, die ihrer Sportart ohne Verein nachgehen, etwa auf dem Golfplatz, beim Mountainbiken oder die im Urlaub das Surfbrett auspacken. Den Frankfurtern sind also eigentlich keine Grenzen gesetzt, beim Platz allerdings schon. Und nicht nur Sportler brauchen mehr Platz auch Familien, Umzieher und Heimwerker suchen mehr Raum für die Wickelkommode, den zweiten Kühlschrank und den Tapeziertisch.

„Also wohin mit den vielen Sachen, die sich im Laufe der Zeit und mit wechselnden Hobbies ansammeln? Der Keller ist oft viel zu klein oder feucht und auch die Wohnung bietet nicht unendlich viel Stauraum. Niemand fühlt sich auf Dauer in einer voll gestellten Wohnung besonders wohl.

Der Lagerraumanbieter SelfStorage ‐ Dein Lagerraum hat genau diesen Platzmangel in Großstädten erkannt und bietet mit der neuartigen Dienstleistung des „Selbsteinlagerns“ und seinen neu errichteten Lagergebäuden die Lösung. Sportgeräte, Möbel, Kisten und alle anderen liebgewonnenen Dinge können bei SelfStorage sowohl kurz‐ als auch langfristig sauber, trocken und sicher eingelagert werden. Seit rund einem halben Jahr stehen den Frankfurtern mit dem SelfStorage‐Standort in Bockenheim (Ludwig‐Landmann‐Straße 371 / Rossittener Straße 21‐23) insgesamt 1.100 Abteile zur Verfügung, in denen sie ganz bequem all die Sachen einlagern können, die in den eigenen vier Wänden keinen Platz finden.

Mit dem Standort in Wiesbaden (Mainzerstraße 79), dort sind es 950 Lagerabteile, können die Einwohner Hessens noch mehr Hab und Gut in den Lagerräumen von SelfStorage‐Dein Lagerraum unterbringen. Die Abteilgrößen sind dabei je nach Bedarf frei wählbar und können ab einem Preis von 28,30 Euro pro vier Wochen angemietet werden. „Am Anfang denken die Kunden immer, dass sie mehr Quadratmeter brauchen, bis wir sie beraten haben. Wir legen Wert darauf, dass nur so viele Quadratmeter gemietet werden, wie tatsächlich benötigt. Es gilt die Faustregel: 10 Prozent der Wohnfläche. Das heißt, der Kunde braucht nur sechs Quadratmeter Lagerraum, wenn er z.B. die komplette Einrichtung seiner 60‐Quadratmeter‐Wohnung einlagern will“, weiß Martin Gerhardus, geschäftsführender Gesellschafter von SelfStorage ‐ Dein Lagerraum. Die Gründe ein Abteil bei SelfStorage zu mieten, sind ganz unterschiedlich: Wohnung zu klein, Keller feucht, Heirat, Nachwuchs, Trennung, Erbschaft, Auslandsaufenthalt oder außergewöhnliche Sammlerleidenschaften.

„Manchmal erzählen uns Kunden ihre Geschichte und die Gründe warum sie das Abteil mieten. Wenn zum Beispiel gerade ein neuer Lebensabschnitt anfängt,  weil sie mit dem Partner zusammenziehen, aber beim besten Willen nicht wissen, wohin mit den zwei Kühlschränken und Essgarnituren“, so Gerhardus weiter.

SelfStorage‐Dein Lagerraum ist mittlerweile mit 13 Standorten in Deutschland (München, Berlin, Hamburg, Nürnberg, Frankfurt, Wiesbaden), 8 in Österreich (Wien, Graz) und zwei in der Schweiz (Zürich) vertreten. 12 weitere Lagergebäude befinden sich in konkreter Planung oder im Bau. Den SelfStorage‐Kunden stehen insgesamt 22.000 Abteile zur Verfügung, in die sie täglich von 6:00 bis 22:00 Uhr ihre Sachen einlagern oder wieder abholen können. Die Abteile sind mehrfach gesichert, mit eigenem Schloss für jeden Mieter, Zugang aufs Gelände mittels Pincode nur für SelfStorage‐Kunden sowie Kameras und nächtlicher Wachdienst.