Raumgewinn für Nürnberg – „SelfStorage – Dein Lagerraum“ errichtet über 2.100 Lagerabteile an zwei Standorten

Nürnberg ist bekannt für seinen „Tremperlesmarkt“. Auf diesem größten Flohmarkt Deutschlands bieten etwa 4.000 Händler ihre Waren feil. Doch nicht jeder ist bereit, sein „Graffel“ auch zu verkaufen. Häufig hängt man an dem alten Spielzeug, an Büchern oder Möbeln, die aber eigentlich in der Wohnung keinen Platz mehr haben und oft den Keller nur unnötig blockieren. Jetzt erhalten die Nürnberger eine Alternative zum Wegwerfen oder Verkaufen: Mit „SelfStorage – Dein Lagerraum“ eröffnen nun auch in Nürnberg die ersten beiden Standorte, wo Platzsuchende günstig ihre Habe einlagern können.

Jeder kennt diese Situationen: Ein Umzug steht vor der Tür, die Wohnung muss renoviert werden oder der Keller platzt aus allen Nähten. Zusätzliche Stellfläche wird dringend gebraucht. Auf 8.000 m2 hat „SelfStorage – Dein Lagerraum“ nun 1.060 Abteile in Schweinau, Schweinauer Hauptstraße 72 (Ecke Gustav-Adolf-Straße), 90439 Nürnberg, errichtet. Ab Oktober 2007 können Kunden ab 35 Euro pro vier Wochen Lagerflächen in der Größe von 1 bis 100 m2 anmieten und sieben Tage die Woche von 6 bis 22 Uhr ihre Sachen einstellen oder wieder mitnehmen. Der zweite Standort wird im Frühjahr 2008 fertiggestellt. In Nürnberg Weigelshof, Welserstraße (Ecke Äußere Bayreuther Straße), 90489 Nürnberg, sind 1.065 Lagerräume geplant.Dort entsteht mitten im Stadtgebiet eine besondere Architektur, die sich städtebaulich einfühlsam in das Wohngebiet integrieren wird.

„Unsere Lagerstandorte haben alle eines gemeinsam. Sie sind sicher, sauber und trocken. Schimmlige Kisten oder feuchte Kleidung gibt es bei uns nicht“, erklärt Martin Gerhardus, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. „Neben den guten Parkmöglichkeiten auf dem Gelände, den leicht erreichbaren Aufzügen sowie den kostenlosen Ziehwägen garantieren wir auch 100 Prozent Sicherheit“, erläutert Gerhardus weiter. Nur mit einem Sicherheitscode kommt der Kunde auf das Gelände. Das Abteil ist mit einem eigenen Schloss versperrt und nach 22 Uhr kontrolliert ein privater Wachdienst den Standort.

Über genügend Nachfrage muss sich das Unternehmen keine Sorgen machen. Ein Studie* belegt, dass in Nürnberg 20% der Bewohner Bedarf an zusätzlicher Abstellfläche haben. 80% davon sind Privatkunden, die entweder nur für zwei Wochen oder dauerhaft Fläche benötigen. Auch während der Mietperiode können die Kunden problemlos zu größeren Abteilen wechseln, die Mietdauer verlängern oder auch verkürzen. „Uns ist es wichtig, dass jeder nur den Platz mietet, den er wirklich braucht. Dazu beraten wir unsere Kunden umfassend. Als Faustregel gilt: Ein Zehntel der zu lagernden Fläche ist häufig ausreichend. Das bedeutet für 50 Quadratmeter Wohnraum sind meist nicht mehr als 5 Quadratmeter Fläche nötig“, beschreibt Martin Gerhardus abschließend.