Pressemitteilungen

Neues „Hotel für Dinge“ in der Bodenseestraße

MyPlace-SelfStorage plant neue Filiale im Münchner Westen

Ob Minimalismus-Trend oder steigende Mietpreise – in München herrscht Platzmangel und Stauraum wird zum Luxusgut. Wir besitzen heute so viele Dinge wie noch nie zuvor in der Geschichte und haben keinen Platz dafür. Seit einigen Jahren werden daher Selfstorage-Häuser immer beliebter. Sie bieten flexibel mietbare Lagerabteile, in denen das Hab und Gut sicher und trocken verwahrt werden kann. MyPlace-SelfStorage, der Marktführer im deutschsprachigen Raum, betreibt aktuell sechs Filialen in München. 2018 eröffnet das Unternehmen ein weiteres Haus in Neuaubing und bietet den Münchnern damit noch mehr Platz für ihre Schätze und Geschichten.

02.Juni.17

Schatz oder Schrott? „Experten bewerten“ in Nürnberg

„Experten bewerten“: Samstag, 24. Juni 2017, 14:00 bis 17:00 Uhr
bei MyPlace-SelfStorage, Schweinauer Hauptstraße 72, 90441 Nürnberg

Schatz oder Schätzchen? Bereits zum elften Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Nürnberg statt. Wieder einmal haben die Nürnberger die Chance zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Die Expertin Eva Franke vom Auktionshaus Franke klärt die Besucher am MyPlace-Standort Nürnberg-Schweinau kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Großvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ in Deutschland schon über 4.000 Gegenstände bewertet.

09.Mai.17

Schatz oder Schätzchen? „Experten bewerten“ in Hamburg

„Experten bewerten“: Samstag, 13. Mai 2017, 14.00 bis 17.00 Uhr bei:
MyPlace-SelfStorage, Nordkanalstraße 23, 20097 Hamburg

Schatz oder Schätzchen? Bereits zum 13. Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Hamburg statt. Wieder einmal haben die Hamburger die Chance zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Die erfahrenen Experten vom Auktionshaus Colombos klären die Besucher am MyPlace-Standort in der Innenstadt kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Großvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ deutschlandweit schon über 4.500 Gegenstände bewertet.

07.Apr..17

Schatz oder Schätzchen? „Experten bewerten“ in Wiesbaden

„Experten bewerten“: Samstag, 22. April 2017, 14:00 bis 17:00 Uhr
bei „MyPlace-SelfStorage” Mainzer Straße 79, 65189 Wiesbaden

Schatz oder Schätzchen? Bereits zum siebten Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Wiesbaden statt. Wieder einmal haben die Wiesbadener die Chance zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Der Experte Reno Daschmann und sein Team vom Kunst- und Auktionshaus Wiesbaden klären die Besucher kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Großvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ deutschlandweit schon über 4.000 Gegenstände bewertet. 

07.März.17

„Osternest zum Osterfest“: MyPlace-SelfStorage und die Münchner Tafel e.V. sammeln Spenden für Bedürftige

Ostern ist eine ruhige Zeit für die Münchner Tafel e.V. Traditionsgemäß ist das Spendenaufkommen während dieser Zeit gering. Doch die Zahl derer, die auf die Lebensmittel der Tafel angewiesen sind, ist nach wie vor groß. Unter dem Motto „Osternest zum Osterfest“ sammelt der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage gemeinsam mit der Münchner Tafel nun Spenden für die Bedürftigen der Stadt. Vom 13. März bis zum 8. April können in allen sechs MyPlace-Standorten in München Spenden wie haltbare Lebensmittel und originalverpackte Drogerieartikel abgegeben werden.

06.März.17

Urbanes Ideenlager „Platzprofessor“ - MyPlace-SelfStorage unterstützt wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Selfstorage

Auf dem Weblog Platzprofessor bietet MyPlace seit vielen Jahren eine vielfältige Sammlung an wissenschaftlichen Arbeiten, Geschichten und Linktipps zu den Themen Platz und Lagern. Für Studierende liefert er Inspiration und Information für Abschlussarbeiten, die sich mit dem Thema Selfstorage befassen. Dabei zeigen die Projekte auch, worauf es bei einer gelungenen Kooperation zwischen Unternehmen und Hochschulen ankommt und wie beide Seiten davon profitieren.Auf dem Weblog Platzprofessor bietet MyPlace seit vielen Jahren eine vielfältige Sammlung an wissenschaftlichen Arbeiten, Geschichten und Linktipps zu den Themen Platz und Lagern. Für Studierende liefert er Inspiration und Information für Abschlussarbeiten, die sich mit dem Thema Selfstorage befassen. Dabei zeigen die Projekte auch, worauf es bei einer gelungenen Kooperation zwischen Unternehmen und Hochschulen ankommt und wie beide Seiten davon profitieren.

23.Feb.17

MyPlace-SelfStorage eröffnet zweite Filiale in Stuttgart: 3.600 m² für Schätze und Geschichten

Mit der Eröffnung eines zweiten Lagerhauses in Stuttgart-West erweitert MyPlace-SelfStorage sein Filialnetz in der Landeshauptstadt. Ab sofort können die Stuttgarter eines der neuen Lagerabteile in der Rotenwaldstraße 132 anmieten. Damit reagiert das Unternehmen auf die wachsende Nachfrage nach Selfstorage-Angeboten. Anlässlich der offiziellen Eröffnung lädt MyPlace am 4. März 2017 zur großen Schatzsuche durch die neue Filiale.

20.Feb.17

Mehr Platz für die Schätze der Hamburger: Neue MyPlace-Filiale in Othmarschen bringt rund 1.000 weitere Lagerabteile

Das Bevölkerungswachstum in Hamburg hält weiter an. Laut einer Bertelsmann-Studie werden im Jahr 2030 etwa 1,86 Millionen Menschen in der Hansestadt leben, rund 73.000 mehr als 2015. Mehr Menschen besitzen auch mehr Dinge – und die müssen ihren Platz finden. Selfstorage ist daher gefragt wie nie. Der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage reagiert auf die steigende Nachfrage und erweitert nun sein Platzangebot in Hamburg: Im Stadtteil Othmarschen entsteht eine neue Filiale mit Platz für etwa 1.000 weitere Lagerabteile, die den großen und kleinen Schätzen der Hanseaten ein Zuhause bieten.

16.Feb.17

Dem Frühling Platz machen: Selfstorage erleichtert den Nürnbergern das Ausmisten

Der Frühling steht vor der Tür und weckt uns aus dem Winterschlaf – und bei 37 Prozent der Deutschen auch die Lust auf Frühjahrsputz. Beim Ausmisten stellt sich dann die Frage: Wohin mit all den Sachen, die in der Wohnung oder im Keller keinen Platz mehr haben? MyPlace-SelfStorage bietet die flexible Lösung für all jene, die sich nicht von ihrem Hab und Gut trennen wollen. In den beiden MyPlace-Häusern in Schoppershof und Schweinau stehen den Nürnbergern fast 1.000 Lagerabteile in unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Hier finden die aussortierten Möbel, Klamotten oder Winterreifen einen sicheren und trockenen Platz.

16.Feb.17

MyPlace-SelfStorage weiter auf Expansionskurs: Investitionen in der gesamten DACH-Region

Auf die wachsende Nachfrage nach Selfstorage-Angeboten reagiert MyPlace-SelfStorage mit einer umfangreichen Expansionsrunde: Seit Beginn des Geschäftsjahres im Mai 2016 hat das Unternehmen bereits vier Filialen in Berlin, Stuttgart und Wien eröffnet. Acht weitere Standorte befinden sich derzeit im Bau oder in Planung. Mit einem Investitionsvolumen von rund 72 Millionen Euro baut MyPlace sein bestehendes Netzwerk von 41 Filialen bis Ende 2018 auf 49 Filialen aus.

26.Jan..17

Seiten