Pressemitteilungen

Zu viele Dinge oder zu wenig Platz? MyPlace vermietet Stauraum an fast 1.300 Nürnberger

Ob Minimalismus-Trend oder steigende Mietpreise – in Nürnberg herrscht Platzmangel und Stauraum wird zum Luxusgut. Die Nürnberger besitzen heute so viele Dinge wie noch nie zuvor in der Geschichte und haben keinen Platz dafür. Seit einigen Jahren werden daher Selfstorage-Häuser immer beliebter. Sie bieten flexibel mietbare Lagerabteile, in denen das Hab und Gut sicher und trocken verwahrt werden kann. MyPlace-SelfStorage, der Marktführer im deutschsprachigen Raum, betreibt aktuell zwei Filialen in Nürnberg (Äußere Bayreuther Straße 48 und Schweinauer Hauptstraße 72). Auf fast 10.000 Quadratmetern bietet der Lagerraumanbieter damit viel Platz für die Schätze und Geschichten der Nürnberger.

02.Feb.18

Neujahrsvorsatz „Ausmisten“ – Selfstorage schafft Platz

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und viele von uns fassen wieder Neujahrsvorsätze. Dazu gehört auch das Ausmisten in der eigenen Wohnung. Doch das ist nicht immer einfach: Rund 10.000 Dinge besitzt der Europäer im Durchschnitt. 10.000 Dinge, die wir aus den unterschiedlichsten Gründen aufbewahren. Wegwerfen ist meist keine Option, denn die Besitztümer werden oftmals noch gebraucht oder sind mit Erinnerungen verbunden. Wohin also mit den Dingen, die zum Wegwerfen zu schade sind und an denen das Herz hängt? Selfstorage-Anbieter helfen ihren Kunden, mehr Platz in ihr Leben zu bringen und vermieten maßgeschneiderte Lagerabteile: Die insgesamt rund 36.000 Lagerabteile von MyPlace-SelfStorage – mit derzeit 42 Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz der Marktführer im deutschsprachigen Raum – bieten Platz für all die Habseligkeiten.

18.Dez.17

Weihnachtsfreude weitergeben! – MyPlace-SelfStorage und die Tafeln sammeln Weihnachtsgeschenke für Bedürftige

Die Blätter fallen, die Tage werden kürzer und damit rückt auch die Adventszeit näher. Für die Meisten bedeutet das: auf dem Weihnachtsmarkt Punsch trinken, Lebkuchen essen und durch die Geschäfte der geschmückten Innenstadt bummeln. Doch längst nicht alle Menschen können sich das leisten, gerade in der Vorweihnachtszeit müssen sie auf Vieles verzichten. Der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage und die örtlichen Tafelorganisationen sammeln deshalb auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsspenden für Bedürftige.

16.Okt.17

Tauschen statt Wegwerfen! MyPlace-SelfStorage in Hamburg startet die Aktion „Tauschraum“

Spielzeugauto gegen Wanduhr, Wanduhr gegen Stehlampe, Stehlampe gegen Schaukelstuhl – ein Geben und Nehmen, das so oder so ähnlich ab 6. November bei der Aktion  „Tauschraum“ von MyPlace-SelfStorage stattfindet. Bis zu fünf gebrauchte Gegenstände kann jeder Hamburger innerhalb des Aktionszeitraumes (6. bis 18. November 2017) zu den Bürozeiten, von Montag bis Freitag zwischen 8:30 und 17:30, samstags zwischen 9 und 13 Uhr, abliefern. Der Lagerraumanbieter stellt hierfür eigens einen Tauschraum in der Nordkanalstraße 23 in der Hamburger Innenstadt zur Verfügung. Für jedes mitgebrachte Teil kann ein anderes Objekt kostenlos mitgenommen werden. Einzige Bedingung ist, dass die Gegenstände gut erhalten sind und einwandfrei funktionieren. Eine Aktion mit Signalwirkung: MyPlace-SelfStorage fördert den nachhaltigen Umgang mit Gegenständen, getreu dem Motto „Tauschen statt Wegwerfen“.

05.Okt.17

Schatz oder Schätzchen? "Experten bewerten" in Stuttgart

„Experten bewerten“: Samstag, 21. Oktober 2017, 14:00 bis 17:00 Uhr
bei MyPlace-SelfStorage, Pragstraße 130, 70376 Stuttgart

Schatz oder Schätzchen? Bereits zum sechsten Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Stuttgart statt. Wieder einmal haben die Stuttgarter die Chance zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Der Experte Josef Regele vom Auktionshaus Regele klärt die Besucher am MyPlace-Standort kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Großvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ in Deutschland schon über 4.000 Gegenstände bewertet.

07.Sep.17

Schatz oder Schätzchen? "Experten bewerten" in Nürnberg

„Experten bewerten“: Samstag, 07. Oktober 2017, 14:00 bis 17:00 Uhr
bei MyPlace-SelfStorage, Äußere Bayreuther Strasse 48, 90491 Nürnberg

Schatz oder Schätzchen? Bereits zum zwölften Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Nürnberg statt. Wieder einmal haben die Nürnberger die Chance zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Die Expertin Eva Franke vom Auktionshaus Franke klärt die Besucher am MyPlace-Standort Nürnberg Schoppershof kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Großvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ in Deutschland schon über 4.000 Gegenstände bewertet.

31.Aug.17

Schatz oder Schätzchen? "Experten bewerten" in Frankfurt

„Experten bewerten“: Samstag, den 30. September 2017, 14:00 bis 17:00 Uhr bei
„MyPlace-SelfStorage”, Ludwig-Landmann-Straße 371, 60487 Frankfurt

Schatz oder Schätzchen? Bereits zum siebten Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Frankfurt statt. Wieder einmal haben die Frankfurter die Chance zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Der Experte Reno Daschmann und sein Team vom Kunst- und Auktionshaus Wiesbaden klären die Besucher kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Großvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ deutschlandweit schon über 4.000 Gegenstände bewertet. 

03.Aug.17

Schatz oder Schätzchen? "Experten bewerten" in Berlin

„Experten bewerten“: Samstag, 16. September 2017, 14:00 bis 17:00 Uhr
bei „MyPlace-SelfStorage”, Heerstraße 221, 13595 Berlin

Schatz oder Schätzchen? Bereits zum 15. Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Berlin statt. Wieder einmal haben die Berliner die Chance zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Experten vom Berliner Auktionshaus Historia klären die Besucher am MyPlace-Standort Spandau kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Großvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ in Berlin schon über 700 Gegenstände bewertet.

02.Aug.17

MyPlace-SelfStorage expandiert weiter: 50. Filiale steht bevor

Im vergangenen Geschäftsjahr 2016/2017, das zum 30. April 2017 endete, hat der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage seinen 49. Standort erworben. Neben den derzeit 41 MyPlace-Filialen, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Betrieb sind, befinden sich vier weitere Filialen in Bau und vier neue Liegenschaften wurden erworben. MyPlace-SelfStorage ist damit weiterhin Marktführer im deutschsprachigen Europa. Das Unternehmen erwartet auch in den nächsten Jahren eine weiter steigende Nachfrage nach flexiblen Lagermöglichkeiten und setzt seinen Expansionskurs im laufenden Geschäftsjahr fort: der Ankauf der 50. MyPlace-Liegenschaft steht bevor.

12.Jun.17

Neue „Hotels für Dinge“ im Rhein-Main-Gebiet

MyPlace-SelfStorage baut neue Filialen in Mainz und Offenbach

Ob Minimalismus-Trend oder steigende Mietpreise – im Rhein-Main-Gebiet herrscht Platzmangel und Stauraum wird zum Luxusgut. Wir besitzen heute so viele Dinge wie noch nie zuvor in der Geschichte und haben keinen Platz dafür. Seit einigen Jahren werden daher Selfstorage-Häuser immer beliebter. Sie bieten flexibel mietbare Lagerabteile, in denen das Hab und Gut sicher und trocken verwahrt werden kann. MyPlace-SelfStorage, der Marktführer im deutschsprachigen Raum, betreibt aktuell je eine Filiale in Frankfurt und Wiesbaden. Im kommenden Jahr eröffnet das Unternehmen zwei weitere Häuser in Offenbach und Mainz und bietet damit noch mehr Platz für die Schätze und Geschichten der Großstädter.

02.Jun.17

Seiten