„Osternest zum Osterfest“: MyPlace-SelfStorage und die Schweizer Tafel sammeln Spenden für Bedürftige

Die Osterzeit steht vor der Tür und bringt die ersten Frühlingsboten mit sich. Während sich Zürich schon auf die Eiersuche vorbereitet, sammelt der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage gemeinsam mit der Schweizer Tafel Spenden für die Bedürftigen der Stadt. Unter dem Motto „Osternest zum Osterfest“ können vom 13. März bis zum 8. April in beiden MyPlace-Standorten in Zürich haltbare Lebensmittel wie Konserven, Teigwaren, Mehl, Zucker, Biscuits, Schokolade oder Müsli abgegeben werden.

Die ersten Wochen des neuen Jahres sind bereits vorbei und die Tage werden wieder länger. Damit rückt auch der Frühling näher. Während die Zürcherinnen und Zürcher die ersten Spaziergänge im Sonnenschein genießen, kümmert sich die Schweizer Tafel e.V. unentwegt um die fast acht Prozent der Bevölkerung, die unter der Armutsgrenze leben. Um ihre Arbeit tatkräftig zu unterstützen, sammelt der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage gemeinsam mit der Schweizer Tafel erstmals zur Osterzeit Sachspenden für Bedürftige. Unter dem Motto „Osternest zum Osterfest“ werden in der Zeit vom 13. März bis 8. April wochentags von 8:30 bis 17:30 Uhr und samstags von 9:00 bis 13:00 Uhr in beiden MyPlace-Häusern in Zürich haltbare Lebensmittel wie Konserven, Teigwaren, Mehl, Zucker, Biscuits, Schokolade oder Müsli angenommen und dort je in einem „Spendenabteil“ gelagert.

Die Geschenke-Abteile in Zürich befinden sich in folgenden MyPlace-SelfStorage-Häusern:
Zürich Binz: Grubenstrasse 28, 8045 Zürich
Zürich Oerlikon: Vegastrasse 2, 8152 Zürich-Glattpark

Die bei MyPlace gesammelten Spenden werden bei den regulären Lebensmittelausgaben der Schweizer Tafel überreicht. „Mit gespendeten Artikeln des täglichen Bedarfs kann jeder die Arbeit der Tafel unterstützen und dabei helfen, die Haushaltskasse der Bedürftigen zu entlasten“, erklärt Joana Wöstenfeld, Regionenleiterin der Schweizer Tafel Zürich / Aargau.

Langfristiges Engagement für die Tafelorganisationen
Bereits seit 2010 führt MyPlace-SelfStorage Spendenaktionen mit den lokalen Tafelorganisationen in allen Städten durch, in denen MyPlace vertreten ist. Darüber hinaus stellt das Unternehmen den örtlichen Tafeln das ganze Jahr über kostenfreie Lagerräume zur Verfügung. „Wir wollen uns direkt in den Städten sozial engagieren und leisten gerne unseren Beitrag durch unsere Kernkompetenz – wir stellen Raum zur Verfügung, damit die Güter der Tafeln sicher und gut erreichbar gelagert werden können“, erklärt Martin Gerhardus, geschäftsführender Gesellschafter von MyPlace-SelfStorage das Engagement seines Unternehmens.

Schweizer Tafel
Eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel zu bauen, das ist der Gedanke, der hinter der Schweizer Tafel-Arbeit steht. So engagieren sich die überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schweizer Tafel, um hier einen Ausgleich zu schaffen: nach dem Motto „Essen – verteilen statt wegwerfen“ sammeln sie bei Produzenten, Grossverteilern und Detaillisten täglich knapp 16 Tonnen einwandfreie Lebensmittel ein, deren Verkaufs-, nicht aber das Verbrauchsdatum überschritten ist, und verteilen diese Nahrungsmittel unentgeltlich an rund 500 soziale Institutionen wie Obdachlosenheime, Gassenküchen, Notunterkünfte und andere Hilfswerke. Die Schweizer Tafel ist ein Projekt der Stiftung Hoffnung für Menschen in Not mit Sitz in Kerzers und nach dem amerikanischen Vorbild von City Harvest und der Berliner Tafel aufgebaut und organisiert. Sie ist in zwölf Regionen der Schweiz aktiv. Lebensmittel werden ausschliesslich an soziale Institutionen geliefert. www.schweizertafel.ch

Download Spendenaufruf "Osternest zum Osterfest"