Logo Platzprofessor Logo Myplace SelfStorage
Wohnen & Leben
Wohnen & Leben78 Beiträge
Stadt & Architektur
Dinge & Lagern
Dinge & Lagern82 Beiträge
31. Juli 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

"Minimalismus ist ein Gegenpol zu gesellschaftlichen Entwicklungen, die in 'immer mehr, besser, höher, weiter, schneller' ihren Ausdruck findet", sagt Sozialwissenschaftler Bernd Vonhoff. Minimalismus ist keine Bewegung mit festen Vorschriften: Es gibt vielfältige Arten eines minimalistischen Lebensstils, der aus ebenso verschiedenen Gründen geführt wird. Unser Link-Tipp stellt zwei Bloggerinnen vor, die von ihrer materiell reduzierten Lebensform berichten.

26. Juni 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern

Steffi Stangl ist kreativer Kopf von dinge divers, einer „Werkstatt für Biografie und Gegenstand in Berlin“. Gegenstände gelten für das Kunstprojekt als Speichermedien der Erinnerungen und Zeugnisse einer Biografie. So bietet dinge divers seinen „Kunden“ das „Trennen auf Probe“ an, etwa um sich von Gegenständen, die eine seelische Last für die Person bedeuten, loszumachen. In ihrem Aufsatz „Es ist schwer ein Mensch zu sein“ sind Dinge Ausdruck des Menschseins, also eine Art Repräsentanten. Steffi Stangl fragt nach dem Ursprung unserer Existenz, der Richtung des Strudels, der die Gegenstände, die für Augenblicke unser Leben begleiten, in sich aufnimmt.

23. Mai 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Micha Zischek wohnt in Berlin und hat im letzten Jahr das für viele von uns Undenkbare gewagt: Ein Jahr ohne Klamottenshopping. Wie sie sich außerdem reduziert hat und wie das ihre Art, mit den Dingen umzugehen, verändert hat, klären wir im Interview.

30. April 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

Der Mensch sammelt. Er sammelt gern und vor allem viel. Doch für den alljährigen Frühjahresputz ist die Sammelleidenschaft ein großes Hindernis. All diese lästigen Dinge, die wir doch das ganze Jahr über wegbringen oder aufräumen wollten. Wie wird man am besten mit dem Chaos fertig und woher kommt eigentlich unsere Sammellust, die dem Frühjahrsputz im Weg steht?

04. April 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Dinge & Lagern

„Wenn der Platz fehlt, haben neue Ideen Raum“, so der Möbeldesigner Nils Holger Moormann, der sich neben anderen Designern auch mit multifunktionalen, raumerweiternden Möbeln beschäftigt.

15. Februar 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Stadt & Architektur

Auf einem ehemaligen Münchner Gewerbe- und Industrieareal entsteht auf rund 40 Hektar ein neues Stadtviertel zum Wohnen und Arbeiten, für Freizeit und Kultur. Markus Wiegand, Sprecher der OTEC KG, die das Projekt vorantreibt, spricht über das Projekt „Werksviertel“ in München. Er erklärt wie sich aus einer einst brachen Fläche, ein lebendiges Stadtviertel entwickelt.

12. Januar 2017
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben, Stadt & Architektur

Der Bedarf nach trockenem und sicherem Platz ergibt sich nicht nur in Großstädten. Auch Krisengebiete und Menschen auf der Flucht brauchen Ideen für sicheres Wohnen. Die Lösung: Minihäuser.

19. Dezember 2016
Platzprofessor Redaktionsteam
Stadt & Architektur

Die sieben Metropolen Deutschlands verlieren an Zuwachs. Das zeigen zumindest die Daten des Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), das ein negatives Wanderungssaldo für Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart ausweist. Schnell spricht man nicht mehr von der Land-, sondern Stadtflucht. Doch der Schein trügt.

Seiten