Logo Platzprofessor Logo Myplace SelfStorage

Link-Tipp: Verschiedene Lebensmodelle in der Stadt in einem Spaziergang durch München entdecken – ein Kunstprojekt der Kammerspiele München

21. August 2018
Platzprofessor Redaktionsteam
Wohnen & Leben
Stadt & Architektur
Die Frauenkirche als geheimdienstlicher Funkturmteil der Fotoreihe secret sites 2018

Wie lebt man eigentlich in München? Antworten auf diese Frage suchten im Juli verschiedene Künstler im Rahmen des Projekts „X Shared Spaces“ der Münchner Kammerspiele. In Zweiergruppen konnten Theaterbesucher einen Spaziergang durch München machen

Von reichen Businessvierteln wie Schwabing bis zum armen Bahnhofsviertel konnte man in drei Routen die Stadt erkunden. Dabei wurden insgesamt 21 Appartements, Wohngemeinschaften, Büros und Mikrowohnungen gezeigt. Zudem erwarteten die Besucher Performances, Theaterstücke und Installationen der Künstler.

Während des Spaziergangs bekam man einen Eindruck vom Alltag der Menschen, die in solchen Räumlichkeiten leben und arbeiten. Ziel des Projekts war es auch, den Besuchern zu zeigen, welche Kuriositäten sich hinter Häuserfassaden und geschlossenen Türen verbergen können. So präsentierte eine Wohnung eine geheime Dienststelle des BND. Hier zeigte sich, dass der Einzelne nicht immer so unbeobachtet ist, wie er vielleicht annimmt. Aber auch moderne Sharing-Konzepte wie Airbnb wurden in den Installationen thematisiert.

 

Mehr zu dem Projekt, könnt ihr hier nachlesen.

Copyright Headerbild: Franz Wanner X Shared Spaces 

Platzprofessor Redaktionsteam

Das Redaktionsteam hinter dem Platzprofessor recherchiert laufend aktuelle Trends und Themen rund um das Thema Platz. Die RedakteurInnen sind immer auf der Suche nach spannenden Projekten und Beiträgen, die als Link-Tipp auf dem Platzprofessor veröffentlicht werden, initiieren Gastbeiträge und verfassen Artikel zu ausgewählten Themen.